16" (406/1800) Newton auf EQ-8 Synscan (mit optionalem (80/400 Refraktor)


In den meisten Positionen kann gut im Stehen beobachtet werden. In Zenitnähe ist die maximale Einblickshöhe von 2 Metern erreicht, somit ist hier ein kleiner Schemel oder eine Küchenstaffelei sinnvoll. In eingefahrenem Zustand kann die Gartensternwarte problemlos geschlossen werden. Der Tubus zeigt dann nach unten, so wird das Öffnen des Flextube - nach dem Öffnen der 3 Klemmen - durch die Schwerkraft erledigt. Nach dem Beobachten wird der Tubus ebenfalls durch die Schwerkraft "automatisch" geschlossen. Es ist also überhaupt kein Kraftaufwand notwendig.

Mit Hartholz-Staffelei als erhöhter Astrositz sowie höhenverstellbarem Tisch:




Unser Service: Ausbau, Reinigung, Neufettung und Justierung der RA und DEC Schneckenräder und Getriebe

(je nach Nutzungsgrad empfehlen wir diese "Inspektion" nach 3-5 Jahren)


für nur 99 Euro !


Übrigens: Ohne diese Wartungsarbeiten hatte unsere eigene EQ-8 eine GoTo Ungenauigkeit von 0,5 Grad (so wird es auch von vielen EQ-8 Anwendern bestätigt). Nach der Wartung hatte unsere EQ-8 nur noch max. 0,1 Grad Abweichung, d.h. bei 300facher Vergrösserung mit einem 6mm UWA Okular ist das gewünschte Objekt immer zu sehen !

Der 16" Flextube kommt auf die EQ-8 ...

NEU: Erste Bilder mit der neuen Atik Infinity CCD Kamera






Teleskope WEIGEL
Astronomie selbst erleben!





















Counter